Ausblicke

Motorradtour Inselerlebnis
Sardinien mit dem Motorrad kennenlernen.


Supramonte, Maddalena-Archipel, Gennargentu-Massiv, die alten Minen an der Südwestküste, mit anderen Worten: In diesen zwei Wochen erfahrt Ihr die gesamte Insel.
Auf wenig befahrenen, kurvenreichen und landschaftlich beeindruckenden Straßen wird die Vielfalt dieser von Sonne und Meer verwöhnten Insel sichtbar. Die Unterkünfte reichen vom landestypischen Agriturismo bis zum 4-Sterne Hotel am Strand. Dazu passend die gastfreundliche, regionale Küche.


Programm:


1.Tag

Ankunft in Olbia und Anfahrt (ca. 150 km)

Schon hinter Olbia beginnt der Urlaub. Es geht über eine schöne kurvenreiche Straße ins Landesinnere und über Arzachena, der Hauptstadt der Costa Smeralda, zum Agriturismo. Dort werdet Ihr herzlich von Elena aufgenommen und vorzüglich betreut werden. A


2.Tag

Altopiano und Gallura (ca. 240 km)

Heute bekommt Ihr den ersten Eindruck von der herrlichen Landschaft des Altopiano. Durch dichte Korkeichenwälder geht es an kleinen Bergdörfern vorbei zu den Messerschmieden von Pattada. Dort könnt Ihr eines der berühmten Hirtenmesser der sardischen Schafhirten erstehen. Ein Blick in die Werkstätten lohnt sich. Abends wieder Verwöhnprogramm im Agriturismo.


3.Tag

Maddalena-Archipel und Capo Testa (ca. 130 km)

Von Palau geht es mit der Fähre auf das La Maddalena Archipel. Die Hauptstadt La Maddalena lädt zum Bummeln ein und eine Inselrundfahrt ist empfehlenswert. Auf der kleinen Nebeninsel La Caprera, die über einen Damm zu erreichen ist, kann man das Haus des berühmten Volkshelden Garibaldi besichtigen. Der letzte Abend bei Elena wird nochmal richtig schön. Dann heißt es Kofferpacken.


4.Tag

Westküste (ca. 230 km)

Das heutige Ziel ist Alghero, die spanische Hafenstadt an der Nordwestküste. An der Nordküste vorbei geht es nach Castelsardo, das einen Zwischenstopp lohnt. Von hier ist es dann nicht mehr weit nach Alghero, wo ihr in der Nähe Altstadt in einem Hotel übernachtet. Restaurants findet man in der Altstadt reichlich. Berühmt ist der Hummer auf katalanische Art.


5.Tag

Alghero zur freien Verfügung

Der Tag steht Euch heute zur vollen Verfügung ohne Programm. Sehenswert ist auf jeden Fall die Grotta di Nettuno, eine der schönsten Tropfsteinhöhlen des Mittelmeers. Man kann direkt vom Hafen mit dem Schiff zum Eingang der Grotte fahren. Ansonsten gibt es auch einen schönen Stadtstrand und einkaufen kann man in Alghero auch super. Wer lieber wieder fahren will, kann das Altopiano di Campeda erleben. Die vorgeschlagene Strecke hat etwa 230 km.


6.Tag

Ins Herz der Insel (ca. 107 km)

Über die wunderschöne Panoramastraße von Alghero nach Bosa biegt ihr dann nach Osten ins Landesinnere. Durch die Berge kreuzt ihr die Campidano Ebene und fahrt am Stausee Lago Omodeo wieder hinauf in die Berge nach Ula Tirso, wo Ihr bei Diego, Gino und Anna herzlich in ihrem Agriturismo aufgenommen werdet. Abends essen bis der Gürtel kracht!


7.Tag

Barbagia (ca. 200 km)

Durch die wilden Berge der Barbagia führt der kurve Weg auf und ab. Die Bergdörfer sind sehenswert und ein Kaffee zwischendurch kann nicht schaden. Diese Gegend war früher für das Kidnappen von Touristen sehr berühmt, aber heutzutage sind auch die wildesten Banditen zahm geworden. Am Abend könnt Ihr Euch nochmal von den Geschwistern verwöhnen lassen.


8.Tag

Südwestküste (ca. 150 km)

Heute geht es wieder an die Westküste. Aber nicht ohne in Barumini angehalten zu haben, um sich das Weltkulturerbe "Su Nuraxi" anzuschauen. Diese alte Nuraghenanlage ist wirklich einen Stopp wert. Danach schlängelt sich der Weg über Guspini nach Arbus, wo Ihr ein bißchen außerhalb bei Elena und ihren Eltern das Motorrad für heute abstellt.


9.Tag

Strandtag

Endlich wieder mal ein Tag zur freien Verfügung. Der kilometerlange Strand von Buggeru ist sehr zu empfehlen. Dort hat man Platz zum Sonnen und das Wasser ist herrlich. Man kann natürlich auch eine kleine Tour an der Costa Verde entlang einlegen. Abends wieder bei Elena und der leckeren Küche ihrer Mutter.
Aber auch für heute haben wir als Alternative eine interessante Rundtour durch die Berge und zum Strand vorgesehen.


10.Tag

Capo Frasca (ca. 90 km)

Die Rundtour führt an den alten verlassenen Minenanlagen des Montevecchio vorbei immer an der Küste entlang zum Capo Frasca und an der Lagune vorbei wieder nach Arbus, wo ihr ein letztes Mal übernachtet.


11.Tag

Der Süden (ca. 210 km)

An der Westküste geht es heute abwärts durch die Bergbaugebiete um Iglesias und Teulada. Von hier geht es auf der Panoramastraße Costa del Sud entlang zu den karibisch anmutenden Traumstränden von Chia. Ein Badestopp ist hier ein Muß! Zu Eurem B&B in Pula sind es dann nur noch ein paar Kilometer. Abends kann man im Ort gemütlich essen gehen und auf der Piazza das Nachtleben geniessen.


12.Tag

In den Gennargentu (ca. 240 km)

Durch die Hauptstadt der Insel, Cagliari, geht es gen Nordosten zu den Ausläufern des Gennargentu. Diese Strecke ist was für echte Kurvenfans. Die kleinen Bergdörfer, die man passiert, sind so urig wie vor 100 Jahren. In Aritzo kann man dann am Pool entspannen und sich abends verwöhnen lassen.


13.Tag

Bergtouren (ca. 180 km)

Nach Lust und Laune durch die Berge gleiten steht auf dem Programm um z.B. in Fonni die Skilifte bewundern. Oder den höchsten Berg der Insel, La Marmora, besteigen (1.834 m). Danach geht es wieder zurück zum Hotel.


14.Tag

Ostküste (ca. 200 km)

Aus dem Bergmassiv des Gennargentu geht es kurvenreich an die Ostküste in den schönen Badeort Barisardo. Dort kann man nochmal richtig den Strand und das traumhafte Wasser Sardiniens genießen und abends im Hotel direkt am Strand gepflegt essen.


15.Tag

Zurück in den Norden (ca. 180 km)

Nun ist der letzte Tag angebrochen. Ihr fahrt auf der legendären SS 125 direkt an der Küste entlang Richtung Olbia. In Dorgali am Strand von Cala Gonone kann man nochmal in die Fluten springen und dann über San Teodoro, einem beliebten Ferienort, den Hafen von Olbia erreichen. Von dort bringt Euch die Fähre dann wieder nach Genua oder Livorno.




Wir haben interessante und schöne Motorradstrecken ausgesucht und auch bei der Unterbringung darauf geachtet, daß es alles Agriturismi oder Hotels sind, die wir kennen und guten Gewissens weiter empfehlen können. Ihr werdet dort die sardische Gastfreundschaft finden und, je nach Region, die typische Küche.
Die Strecken liegen zwischen 100 km und 200 km am Tag. Zu den ungeführten Touren gibt es für jeden Tag Tourenvorschläge von uns. Davon kann natürlich auch individuell abgewichen werden. Man kann überall weitere Badestopps einbauen, die Strecke verkürzen oder verlängern.
In vielen der kleinen Orte gibt es etwas zu sehen und ein Zwischenstopp lohnt sich, wie z.B. in Pattada, wo die berühmten sardischen Hirtenmesser gemacht werden, oder Alghero, die spanische Stadt auf Sardinien, die mit ihren kleinen Gassen zum Bummeln einlädt oder oder oder....
Das Angebot kann auch individuell auf einen kürzeren Zeitraum zugeschnitten werden.
Motorradmiete ab Olbia möglich!


Motorrad auf der Insel mieten


 
Code: MR02U: Inselerlebnis, ungeführte Tour 2012
Dauer 15 Tage 14 Nächte 13 Etappen
Preise 1.295 € p.P. im DZ EZ auf Anfrage
Preise 15. Juni bis 31. August auf Anfrage
Termine 2012 Anreise und Tourstart täglich möglich.
Die Tour kann individuell verlängert oder abgekürzt werden.
In der Hochsaison von Mitte Juni bis Ende August nur bedingt verfügbar.
Von November bis März auf Anfrage, da einige Unterkünfte in dieser Zeit schließen.
Leistungen • Übernachtungen in ***/****Hotels, B&B und Agriturismo im DZ/Du/WC
• 10 HP (Frühstück/Abendessen), 4 F
• GPS-Daten und Routenvorschläge
• Servicehotline
Teilnehmer mind.: 2 Personen
 
Sonstiges --
  anfrage
 
Code: MR02G: Inselerlebnis, geführte Tour 2012
Dauer 15 Tage 14 Nächte 13 Etappen
Preise 1.386 € p.P. im DZ EZ auf Anfrage
Preise 15. Juni bis 31. August auf Anfrage
Termine 2012 Individuelle Terminvereinbarung für die Gruppe.
In der Hochsaison von Mitte Juni bis Ende August nur bedingt verfügbar.
Von November bis März auf Anfrage, da einige Unterkünfte in dieser Zeit schließen.
Leistungen • Ü in ***/****Hotels, B&B und Agriturismo im DZ/Du/WC
• 10 HP (Frühstück/Abendessen), 4 F
• Deutschsprachiger Führer
• 13 geführte Tagestouren
Teilnehmer mind.: 6 Personen
 
Sonstiges Gepäcktransport auf Anfrage möglich
  anfrage
Trennlinien

© KARALIS Reisen - Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung